feelGreen.de - Das Portal für Umwelt, Gesundheit und Lifestyle RSS 2.0

Bericht: Grundwasser vielerorts verseucht (Di, 03 Jan 2017)
Die Nitratwerte im deutschen Grundwasser sind nach wie vor an vielen Orten zu hoch: An 28 Prozent der berücksichtigten Messstellen seien die Grenzwerte für den gesundheitsschädlichen Düngestoff überschritten worden, zitierte die "Neue Osnabrücker Zeitung" aus dem aktuellen Nitratbericht, den die Bundesregierung an die EU-Kommission übermittelte. In den vergangenen Jahren seien in Deutschland be...
>> mehr lesen

Nasa-Klimaforscher und Astronaut Piers Sellers ist tot (Sa, 24 Dez 2016)
Der britische Klimaforscher und Astronaut Piers Sellers ist tot. Er sei am Freitag im Alter von 61 Jahren in Houston an Bauchspeicheldrüsenkrebs gestorben, teilte die Nasa mit. Der Brite hatte bei der US-Weltraumbehörde zunächst als Klimaforscher gearbeitet, bevor er Astronaut wurde. Nasa-Chef Charles Bolden würdigte ihn als "Weltraumspaziergänger und Wissenschaftler, Freigeist und Freund unser...
>> mehr lesen

Zoo schläfert zweitältesten Elefanten Deutschlands ein (Mi, 21 Dez 2016)
Die 60 Jahre Elefantenkuh Shanti ist in Karlsruhe eingeschläfert worden. Sie war der zweitältester Zoo Deutschlands. Das Tier habe unter schweren Schmerzen am rechten Vorderbein gelitten, sagte Zoodirektor Matthias Reinschmidt. Eine Therapie sei nicht mehr möglich gewesen. "Wir sind tieftraurig, aber die Entscheidung musste getroffen werden." Shanti litt seit längerem an altersbedingten Beschwe...
>> mehr lesen

Wölfe wandern tausende Kilometer durch Europa (Di, 20 Dez 2016)
Drei Wölfe auf der Suche nach einer Partnerin: Hunderte Kilometer legen sie zurück, durchqueren Europa - weder mehrspurige Autobahnen noch Flüsse oder Gebirge können sie aufhalten. Der Fernsehsender ARTE zeigte am Dienstag in einer aufwendigen Dokumentation "Die Odyssee der einsamen Wölfe". Für den Film wurden drei Wölfe mit Funksendern versehen. Wolfsforscher aus verschiedenen Ländern beobacht...
>> mehr lesen

"Kurioses Artenkabinett": Neue Tier- und Pflanzenarten entdeckt (Di, 20 Dez 2016)
In der Mekong-Region in Südostasien haben Forscher 163 bislang unbekannte Tier- und Pflanzenarten entdeckt. Wie die Umweltorganisation WWF im Report "Kurioses Artenkabinett" berichtet, ist unter den Funden eine drachenähnliche Eidechse (Acanthosaura phuketensis), die dem Reich der Serie "Game of Thrones" entsprungen sein könnte. Zu dem Report haben Hunderte Forscher beigetragen. Die neuen Arte...
>> mehr lesen

Warum die Haselmaus das Tier des Jahres 2017 ist (Mo, 19 Dez 2016)
Die Haselmaus (Muscardinus avellanarius) ist das Tier des Jahres 2017. Der Winzling sei bereits in mehreren Bundesländern gefährdet, teilte die Deutsche Wildtier Stiftung zur Begründung mit. "Ausgeräumte Agrarlandschaften ohne artenreiche Hecken und Gehölze, strukturarme Waldränder und der Mangel an unterschiedlichen Baumfrüchten sind maßgeblich für den Rückgang der Population mitverantwortlic...
>> mehr lesen

So aufwendig buhlen Pfeiffrösche um ihre Weibchen (Mo, 19 Dez 2016)
Für ihr Liebeswerben ist ihnen kein Aufwand zu groß: Bis zu 50.000 Mal pro Nacht stoßen männliche Pfeiffrösche der Art Leptodactylus mystacinus ihre Rufe aus, wie Forscher des Senckenberg-Instituts in Frankfurt im Fachjournal "Salamandra" berichten. Damit sei das Liebeswerben wohl das energetisch kostspieligste Verhalten überhaupt im Leben der nur drei bis sechs Zentimeter großen Frösche. "Wie...
>> mehr lesen

Klimawandel: "Dann wird es Hamburg nicht mehr geben" (Sa, 17 Dez 2016)
Bedrohliche Aussichten für Norddeutschland: Anders Levermann vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung warnt vor den dramatischen Folgen der Erderwärmung. Auch Deutschland könnte es demnach schwer treffen - und eine Großstadt ist besonders gefährdet. In einem Interview mit dem "Spiegel" fordert der Klimaforscher ein deutlich höheres Tempo bei der Reduzierung der Treibhausgase. "Es sollte ta...
>> mehr lesen

Deshalb überwintern immer mehr Störche in Deutschland (Fr, 16 Dez 2016)
Experten stellen fest: Nicht alle Störche entfliehen dem Winter in Richtung Süden. Einige können dem kalten Schmuddelwetter in Deutschland offenbar gute Seiten abgewinnen. Und es werden immer mehr, die bleiben und sich den Kräfte raubenden Flug in den Süden ersparen. Ist er ein Drückeberger oder Stubenhocker? Seit fünf Jahren verspürt ein Storch im kleinen Ort Eden nördlich von Berlin offenbar ...
>> mehr lesen

Schnorchler entdeckt seltenste Walart am Great Barrier Reef (Do, 15 Dez 2016)
Er gilt als die seltenste Walart: der Omurawal. Jetzt hat der Betreiber eines Bootsverleihs ein Exemplar am berühmten Great Barrier Reef an der Nordküste Australiens gesichtet. Der Mann habe das Tier beim Schnorcheln gesehen, fotografiert und die Bilder zur Verfügung gestellt, erklärte die für das Schutzgebiet zuständige Behörde. Diese wiederum zog einen Experten in Madagaskar zurate. Der bestä...
>> mehr lesen

Giftiges Pflanzenschutzmittel in Lachs, Forelle und Co. (Mi, 14 Dez 2016)
Zuchtfisch soll wild lebende Fischbestände entlasten und die Versorgung mit Speisefischen sicher stellen. Doch wenn Lachs oder Forelle aus Zuchtanlagen auf den Tisch kommen, bringen diese oft eine unerwünschte Beilage mit, wie unter anderem Greenpeace warnt. Speisefisch aus Zuchtbetrieben ist meist mit Pflanzenschutzmitteln belastet. Zuchtfisch ist stark mit der Chemikalie Ethoxyquin belastet. ...
>> mehr lesen

Mecklenburg-Vorpommern: Windrad stürzt auf Acker (Di, 13 Dez 2016)
In Mecklenburg-Vorpommern ist ein Windrad durchgebrochen und auf einen Acker gestürzt. Experten suchen nun nach der Unglücksursache. Windkraftkritiker bezweifeln die Sicherheit der Anlagen. Techniker hätten am Montag zerstörte Teile der Anlage auf dem Feld der Gemeinde Süderholz gesichert, sagte Christian Herz, Geschäftsführer der Betreiberfirma Ökofair Energie GmbH (Mettmann). Mehrere Gutachte...
>> mehr lesen

Angst vor Wolfsattacken: Schäfer ergreifen neue Maßnahmen (Mo, 12 Dez 2016)
Immer mehr Wölfe leben in Niedersachsen. Vor allem Schafe werden häufig von ihnen gerissen. Die Schäfer sind besorgt und haben Maßnahmen gegen die Gefahr aus dem Wald getroffen. Die Schafe von Kay Krogmann stehen an diesem Wintertag auf einer Weide hinter dem Deich. Bis zur Elbe sind es nur wenige Hundert Meter. Auch im flachen Norden Niedersachsens zwischen Stade und Cuxhaven sind die Wölfe lä...
>> mehr lesen

Die Giraffe ist vom Aussterben bedroht (Do, 08 Dez 2016)
Giraffen gehören zu den anmutigsten Tieren der Welt. Doch ihr Bestand sinkt drastisch. Erstmals bezeichnen Umweltschützer die Art deshalb als vom Aussterben gefährdet. Tierschützer sind besorgt: Die Zahl der Giraffen geht nach Angaben der Weltnaturschutzunion (IUCN) stark zurück. In den vergangenen 30 Jahren sei die weltweite Population der Tiere um knapp 40 Prozent gesunken. Hauptgründe dafür...
>> mehr lesen

Was auf keinen Fall in den Kamin darf (Mi, 07 Dez 2016)
Der Kaminofen ist das Symbol für Gemütlichkeit an kalten Tagen. Damit die angenehme Wärme erhalten bleibt, landet so einiges Feuer, was dort nicht hineingehört. "Das sorgt schnell für dicke Luft", warnt das Umweltbundesamt (UBA). Dabei schadet der entstandene Feinstaub nicht nur der Lunge. Wir erklären, zu welchem Brennmaterial Sie greifen sollten, damit die Umwelt nicht belastet wird. Holz spi...
>> mehr lesen

Brandenburg: Drei tote Wölfe innerhalb einer Woche (Di, 06 Dez 2016)
Verkehrsunfälle mit Rehen oder Wildschweinen sind in der dunklen Jahreszeit in Brandenburg nicht ungewöhnlich. Derzeit aber wird vermehrt ein anderes Tier überfahren: Drei Wölfe starben im Süden des Bundeslandes unter Autos - binnen einer Woche. Der jüngste Fall ereignete sich laut brandenburgischem Landesamt für Umwelt am Freitag: Eine Wölfin wollte mit einem erbeuteten Reh eine Bundesstraße b...
>> mehr lesen

Heikler Konflikt um Pipeline in North Dakota (So, 04 Dez 2016)
Mitten im eisigen Nichts der nordamerikanischen Weite droht ein Konflikt zu eskalieren. In North Dakota geht es um Indianer, um Öl, eine Pipeline, 2000 Veteranen, um Donald Trump - und ein Ultimatum. Am Montag sollen sie weg sein, aber sie denken gar nicht daran. Hoch im Norden der USA sind eine Reihe von Camps am Rande des Standing Rock Reservats errichtet. Tipis und Jurten stemmen sich in den...
>> mehr lesen

Forscher lösen Inselrätsel von Santa Maria (So, 04 Dez 2016)
Die Azoren-Insel Santa Maria dürfte es eigentlich gar nicht geben, sie sollte längst im Meer versunken sein - doch das Eiland hebt sich unaufhaltsam. Jetzt haben Forscher eine Erklärung. "Santa Maria, Insel wie aus Träumen geboren", singt Roland Kaiser - und trifft geologisch ins Schwarze. Die Azoren-Insel Santa Maria erscheint einem Traum entsprungen, sie lässt sich nicht erklären. Die östlich...
>> mehr lesen

Zahl an Tierversuchen nimmt nicht ab (Sa, 03 Dez 2016)
In Deutschland ist die Zahl an Tierversuchen trotz massiver Proteste von Tierschützern im vergangenen Jahr nicht zurückgegangen. Nach aktuellen Daten des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft wurden 2015 rund zwei Millionen Wirbeltiere und Kopffüßer wie Kraken in Versuchen eingesetzt - etwa genauso viele wie im Jahr zuvor. Die meisten Versuchstiere sind Mäuse und Ratten. Aber auc...
>> mehr lesen

Die Zwiebel ist die Allzweckwaffe gegen Erkältung (Mi, 30 Nov 2016)
Ohne Taschentücher kommt im Moment kaum jemand aus: Die Erkältungszeit ist in vollem Gange. Das Gute ist, dass sich Halsweh, Hustenreiz und Schnupfen meist auch ohne Medikamente lindern lassen. Die Natur bietet viele wirksame Helfer gegen die unangenehmen Erkältungsbeschwerden. So hat sich die Zwiebel im Kampf gegen Erkältungssymptome bereits vielfach bewährt. Sie wirkt desinfizierend, entzündu...
>> mehr lesen

Verheerende Korallenbleiche bedroht Great Barrier Reef (Di, 29 Nov 2016)
Es ist die schlimmste je erfasste Korallenbleiche, die das Great Barrier Reef in Australien in diesem Jahr zu verkraften hat. In einer 700 Quadratkilometer großen Region im nördlichen Teil des mehr als 2300 Kilometer langen Riffs seien zwei Drittel der Korallen abgestorben, bilanzierten Wissenschaftler der James-Cook-Universität im australischen Townsville. Manche Korallenbänke hätten sogar gar...
>> mehr lesen

5000 tote Fische eingefroren in Schlittschuhbahn (Mo, 28 Nov 2016)
Es sollte eine Attraktion für die Besucher der Schlittschuhbahn sein, doch die Idee der Betreiber sorgte für einen gewaltigen Aufschrei der Empörung. Die Betreiber der Schlittschuhbahn im japanischen Kitakyushu hatten circa 5000 tote Fische in die Eisdecke eingeschlossen. Etwa 25 verschiedene Fischarten waren unter der 250 Meter langen Eisstrecke zu sehen. Manche der Fische sind in Schwärmen ar...
>> mehr lesen

Debatte um Einwegbecher: "Der Handel steht in der Bringschuld" (So, 27 Nov 2016)
Mehrere Milliarden Einwegbecher werden in Deutschland jährlich verbraucht. Eine einheitliche Strategie zum Umgang mit dem umweltschädlichen Müll gibt es allerdings nicht. Denn: Bundes- oder landesweite Verbote sind rechtlich ausgeschlossen. Mehrere Bundesländer arbeiten aber an freiwilligen Vereinbarungen mit Gastronomen und Kaffee-Ketten. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) fordert dagegen eine kon...
>> mehr lesen

Auf der Spur der Walhaie (Do, 24 Nov 2016)
Wissenschaftler haben immer wieder Probleme damit, seltene Tiere aufzuspüren. Wie man solche Populationen besser überwachen kann, haben sie nun herausgefunden: durch Umwelt-DNA. Walhaie sind faszinierende Tiere. Mit einer Länge von mehr als zehn Metern und ebenso vielen Tonnen Gewicht sind sie nur schwer zu übersehen - trotzdem liegen viele Aspekte zur Biologie der Fische im Dunkeln. Will man ...
>> mehr lesen

Tansanische Ratten sollen Opfer von Wilderern ausfindig machen (Mo, 21 Nov 2016)
Das Schuppentier hat möglicherweise neue Verteidiger: Ratten. Die sollen ausgebildet werden, um Teile des bei Wilderern begehrten Ameisenfressers in Ladungen ausfindig zu machen, die von Afrika nach Asien unterwegs sind. Ein Pilotprojekt, um Gambia-Ratten in Detektive für den Artenschutz zu verwandeln, ist noch in der Anfangsphase. Die zehn bis 15 Nagetiere, die in Tansania aufgezogen werden, u...
>> mehr lesen