Globkult: Startseite

Legende von der Entstehung des Landes No-Ku-La auf der Reise des Planeten zum Großen Knall (Di, 23 Mai 2017)
Legende von Ulrich Siebgeber 1 Als er fünfzig war und noch gelenkig und das Land gab einfach keine Ruh, nahm er Rat an, sprach: »Das denk ich ganz persönlich auch und leg noch eins dazu.« Und er plante seinen Coup. 2 Um den Wahnsinn endlich voll zu machen, denn auch er, so hieß es, wurde langsam dreist, hisst die Schöne Gute einen Drachen, der Erfolg dem Wendigen verheißt, falls er wendig um sich selber kreist. 3 Denn das Land war völlig aus dem Häuschen, gute Freunde gingen sich ans Hemd. Altgediente Pfeifer spielten Mäuschen. Erichs Katze, feist und fremd, mustert den gelehrten Kämpfer, dem die Büchse klemmt. Weiterlesen ...
>> mehr lesen

Die Streitkräfte Russlands. Entwicklung seit 1991 und Ausblick (Fr, 12 Mai 2017)
  von Christian Wipperfürth Moskau besaß seit den 1960er Jahren eine nukleare Parität mit Washington. Die tiefgreifenden Abrüstungsmaßnahmen, die die beiden Supermächte seit Ende der 1980er Jahre vereinbart hatten, zementierten diesen Gleichstand, woran auch die Implosion der UdSSR nichts änderte. Die Reduktion des russischen Nuklearpotenzials veränderte die Stärkeverhältnisse Russlands zu den anderen Kernwaffenmächten auch nur graduell, aber keineswegs grundsätzlich: Russland verfügte zu jedem Zeitpunkt über deutlich mehr einsatzfähige Nuklearsprengköpfe als China, Frankreich und Großbritannien zusammen genommen. Weiterlesen ...
>> mehr lesen

Don Giovanni in Cuzco (Di, 09 Mai 2017)
  von Lutz Götze Peru wirbt engagiert um Touristen und sie kommen in Scharen. Auch die sintflutartigen Regenfälle der vergangenen Wochen haben sie nicht abschrecken können. Einfallstor ist im Regelfall der internationale Flughafen Jorge Chávez in Lima, der freilich, obwohl erst vor wenigen Jahren fertiggestellt, bereits aus allen Nähten platzt. Weiterlesen ...
>> mehr lesen

Interreligiöse Feier (So, 30 Apr 2017)
Nuur Moschee Frankfurt Ansprache auf der Interreligiösen Feier der Willy-Brandt-Gesamtschule in Bergkamen am 7. April 2017 von Ahmet Arslan Das letzte Abendmahl verdeutlicht unter anderem, dass die buntesten und zugleich ehrlichsten Gespräche meistens am Tisch geführt werden. Im weitesten Sinne verstehe ich den Tisch als Heimat und die Teilnehmer des Abendmahls als die Bürger dieser Heimat. Jesu und seine Jünger zeigen uns, dass die Haltung am gleichen Tisch bzw. in der gleichen Heimat sehr unterschiedlich sein kann. Wichtig ist, dass man sogar am gleichen Tisch über den eigenen Tellerrand hinausschaut. Der urteilsfreie Blick auf die Welt ist gottgewollt, zumal der ›noch‹ blaue Planet der gesamten Menschheit als »gemeinsames Erbe« (Koran 3:180) anvertraut wurde. Weiterlesen ...
>> mehr lesen

Dritter Weg versus Deutsche Einheit: Die SED setzte Stolpersteine (Sa, 22 Apr 2017)
DDR Wendeplakate Erster Stolperstein: Der Dialog über den Dritten Weg von Gunter Weißgerber Der Leipziger ›Aufruf der Sechs‹ sagte es klar und deutlich. Es ging nicht um die Abschaffung des Sozialismus. Der Weiterführung galt die Sorge, (Wötzel, Pommert, Mayer, Lange, Masur, Zimmermann) Weiterlesen ...
>> mehr lesen

Costa Rica – ein Modell für die Zukunft? (Di, 18 Apr 2017)
Von Lutz Götze 1502 ankerte die Karavelle des Christoph Kolumbus vor der karibischen Küste. Der Entdecker gab dem Land den Namen: Costa Rica, ›Reiche Küste‹ also. Fortan beuteten die Spanier das Land, wie anderswo, nach Belieben aus. 1821 wurde der Zwergstaat unabhängig. Blutige Fehden aber blieben an der Tagesordnung, zumal unter den ›cafetaleros‹, den reichen Kaffeebaronen. Der letzte Bürgerkrieg endete erst 1948. Weiterlesen ...
>> mehr lesen

Selbstironischer Sozialismus – Lieder aus Dänemark (Di, 11 Apr 2017)
von Henning Eichberg Soziale Bewegungen singen. Im Gesang – insbesondere im Gemeinschaftsgesang – zeigt sich, dass sie mehr sind als ideologische Konstruktionen oder Fraktionen. Zugleich zeigt sich in den Liedern aber auch mehr als nur ›Inhalt‹. Singen hat etwas mit Stimmung zu tun, mit Untertönen, mit kollektiver Praxis. Gesang sagt etwas aus über politische Kultur. Einige Lieder der Linken aus Dänemark können dazu Denkanstöße geben. Weiterlesen ...
>> mehr lesen

Das Freiheits- und Einheitsdenkmal – ein Dauerbrenner, zumal in Wahlkampfzeiten? (Di, 04 Apr 2017)
Reichstag 1989 von Gunter Weißgerber Am 13. April 2016 beschloss der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages unter Leitung der verdienten Genossin Lötzsch, das Bauvorhaben ›Freiheits- und Einheitsdenkmal‹ zu beerdigen. Einfach so, ohne Parlament und Öffentlichkeit einzubeziehen. Wobei die Klage weniger an die Leninistin Lötzsch gehen muss, die tat nur in ehrlicher Mördergrube, was sie kann, sondern an den Haushaltsausschuss des Bundestages, der scheinbar willfährig der Linksaußenpartei zur Hand ging. Als ehemaligem MdB bleibt mir vor Scham ob der Ruchlosigkeit und Naivität meiner früheren Kollegen die Spucke weg. Oh, wie tief sind wir gesunken, heißt ein vorzüglich passendes Wortspiel. Weiterlesen ...
>> mehr lesen

Die frühe Neuzeit (Mo, 03 Apr 2017)
execution of Atahualpa von Lutz Götze In der Geschichtswissenschaft wird der Übergang vom Mittelalter zur ›frühen‹, das 16. bis 18. Jahrhundert umfassenden, Neuzeit seit jeher an unterschiedlichen Daten festgemacht. Genannt worden sind hauptsächlich der Fall Konstantinopels unter dem Ansturm der Osmanen 1453 und die Erfindung des Buchdrucks durch Johannes Gutenberg kurz danach in Mainz, die (tatsächlich mindestens zweite und eigentlich dem Seeweg nach Indien geltende) ›Entdeckung Amerikas‹ 1492 durch Christoph Kolumbus und Martin Luthers Thesenanschlag 1517. Im Hintergrund aller dieser Ereignisse standen die gewaltsame europäische Expansion, die Herausbildung eines früh kapitalistischen Weltmarkts, unter Verlagerung der Haupthandelswege in den Atlantik, die Ausdehnung und Verdichtung von protoindustriellen gewerblichen Zonen, die zunehmende Kommerzialisierung der feudalen Agrarwirtschaft einschließlich der Rentenform sowie die Entstehung des modernen souveränen Staates und die militärischen Umwälzungen mit der Durchsetzung der Söldner- statt der früheren Ritterheere, nicht zuletzt auch die geistig-künstlerische Bewegung der Renaissance. Weiterlesen ...
>> mehr lesen