Zentrum der Gesundheit - der aktuelle News feed

Rote-Bete-Saft verjüngt das Gehirn (Mi, 26 Jul 2017)
(Zentrum der Gesundheit) – Rote-Bete-Saft ist ein idealer Sportler-Drink. Jetzt hat sich gezeigt, dass Rote-Bete-Saft nicht nur die körperliche Leistungsfähigkeit verbessern kann, sondern auch die geistige. Trinken ältere Menschen vor dem Sport nämlich Rote-Bete-Saft, dann sorgt dieser dafür, dass nicht nur die Ausdauer und Kraft des Körpers zunehmen, sondern dass auch das Gehirn sehr viel effizienter arbeiten kann. Sein Arbeitsablauf erinnert nach dem Trinken von Rote-Bete-Saft plötzlich an ein viel jüngeres Gehirn – so eine Studie der Wake Forest University in North Carolina.
>> mehr lesen

Älplermagronen – vegan (Mi, 26 Jul 2017)
(Zentrum der Gesundheit – Rezepte) – Dieses Gericht aus dem schweizerischen Alpengebiet wird traditionell aus Teigwaren, Kartoffeln, Rahm, Käse und Zwiebeln hergestellt und stellt eine vollständige Mahlzeit dar. Ein einfach zu kochendes und gut sättigendes Gericht, das bei Jung und Alt gerne auf dem Speisenplan steht. Bei unserer Zubereitung haben wir besonders darauf geachtet, dass die Zutaten vegan sind. Die Teigwaren werden zusammen mit gewürfelten Kartoffeln nacheinander gekocht. Das fertige Gericht hat einen leicht würzigen und durch den Soya-Drink Mandel einen cremig-geschmeidigen Geschmack und wird mit dem veganen Parmesankäse überbacken serviert. Kenner bestätigen, dass sich dieses Gericht vom Original nicht unterscheidet. Die traditionelle Beilage dazu ist Apfelmus.
>> mehr lesen

E-Zigaretten führen zu Lungenschäden (Mi, 26 Jul 2017)
(Zentrum der Gesundheit) – Der E-Zigaretten-Gebrauch steigt dramatisch – besonders unter Jugendlichen. Experten sind besorgt, da E-Zigaretten den Umstieg zum gewöhnlichen Rauchen erleichtern können. Doch selbst wenn E-Zigaretten-Nutzer nicht zu Rauchern werden – so stellten Forscher jetzt fest – können E-Zigaretten aufgrund der giftigen Bestandteile des Dampfes die Gesundheit beeinträchtigen. E-Zigaretten schaden insbesondere den Lungen, wie die Wissenschaftler im November 2016 schreiben.
>> mehr lesen

Gefährliche Chemikalien in E-Zigaretten entdeckt (Mi, 26 Jul 2017)
(Zentrum der Gesundheit) – Wissenschaftler weisen darauf hin, dass die Liquids der E-Zigaretten dringend und vor allem gründlich untersucht und erforscht werden müssen. Denn während des Dampfens entstehen aus den zugesetzten Aromastoffen krebserregende Aldehyde, die bisher niemand untersucht oder berücksichtigt hatte. Auch gibt es mittlerweile Studien, die Zweifel aufkommen lassen, ob E-Zigaretten wirklich so gut bei der Raucherentwöhnung helfen. Die Ergebnisse zeigen eher, dass gerade Jugendliche durch E-Zigaretten viel leichter später zur echten Zigarette greifen.
>> mehr lesen

E-Zigaretten-Dampf tötet Zellen der Mundschleimhaut (Mi, 26 Jul 2017)
(Zentrum der Gesundheit) – Fast wöchentlich erscheinen Studien, die zeigen, welche Gesundheitsgefahren von E-Zigaretten ausgehen. So veröffentlichten kanadische Forscher beispielsweise im November 2016 eine Untersuchung, derzufolge E-Zigaretten nicht annähernd so harmlos sind, wie gerne behauptet wird. Die Wissenschaftler der Université Laval zeigten, dass der Dampf von E-Zigaretten Mundschleimhautzellen schädigen kann – und zwar so, dass die Zellen innerhalb kürzester Zeit absterben.
>> mehr lesen

E-Zigaretten – Schädlich oder gesunde Zigaretten-Alternative? (Mi, 26 Jul 2017)
(Zentrum der Gesundheit) – E-Zigaretten sind schädlich, so viel weiss man bereits. Zwar wird gerne behauptet – meist von den nikotinabhängigen Dampfern selbst oder von E-Zigaretten-Händlern – E-Zigaretten stellten so gut wie kein Gesundheitsrisiko dar. Doch kennt man die tatsächlichen Wirkungen der E-Zigaretten noch gar nicht. Denn Studien zeigen immer wieder, dass E-Zigaretten ganz neue Schadwirkungen haben. Schadwirkungen, an die man noch gar nicht dachte. Und selbst wenn E-Zigaretten etwas weniger schädlich als Tabak wären, so bedeutet das noch lange nicht, dass sie auch gesund sind.
>> mehr lesen

Vegane Ernährung führt zum Wunschgewicht (Mi, 26 Jul 2017)
(Zentrum der Gesundheit) – Die vegane Ernährung eignet sich wie kaum eine zweite dazu, überschüssige Pfunde los zu werden. Fleischesser haben es im Vergleich zu Veganern bedeutend schwerer, wenn sie abnehmen möchten. Zusätzlich führt die vegane Ernährung nicht zu Mangelerscheinungen, wie das häufig bei einseitigen Diätprogrammen der Fall ist, sondern verbessert sogar die Nährstoffwerte im Blut. All das ist selbstverständlich längst wissenschaftlich bestätigt – wie Sie nachfolgend sehen werden.
>> mehr lesen

Basisches Konjakpulver – Die Sensation zum Abnehmen (Mi, 26 Jul 2017)
(Zentrum der Gesundheit) - Konjakpulver wird aus der Konjakwurzel hergestellt. Die Konjakwurzel liefert weniger Kalorien als Salatgurken. Pastaliebhaber können daher in Konjaknudeln schlemmen und gleichzeitig abnehmen. Konjak hilft jedoch nicht nur aufgrund seiner Kalorienarmut beim Abnehmen. Gleich drei Eigenschaften sind es, die aus Konjak eine Sensation zum Abnehmen machen. Vom Konjakpulver genügen – laut der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) – bereits 3 Gramm täglich, um zielsicher abzunehmen und der Traumfigur näher zu kommen.
>> mehr lesen

Die drei gesündesten Wintergemüse (Mi, 26 Jul 2017)
(Zentrum der Gesundheit) - Im Winter isst man viel weniger Gemüse als im Sommer. Doch gerade im Winter bräuchten wir die Vital- und Mineralstoffe aus frischem Gemüse, damit wir weder von eisiger Witterung noch grassierenden Infekten übermannt werden. Wir verraten Ihnen nicht nur die drei gesündesten Wintergemüse, sondern auch aussergewöhnliche Rezepte mit diesen alten und vielerorts längst vergessenen Gemüsesorten. Wenn Sie in der kalten Jahreszeit regelmässig davon essen, kann Ihnen auch der härteste Winter nichts mehr anhaben.
>> mehr lesen

Glutenfrei backen – Mit glutenfreiem Mehl (Mi, 26 Jul 2017)
(Zentrum der Gesundheit) – Die konsequent glutenfreie Ernährung ist gar nicht so einfach, besonders wenn es um das glutenfreie Backen geht. Schnell stellt sich die Frage: Welche Mehle sind glutenfrei und wie werden die glutenfreien Mehle eingesetzt? Denn schliesslich sorgt gerade das Gluten dafür, dass Brot und Kuchen schön zusammenhalten und auch luftig aufgehen. Will man glutenfrei backen und auch ein einwandfreies Ergebnis erzielen, muss man sich sehr gut mit den zur Verfügung stehenden glutenfreien Mehlen auskennen. Wir stellen Ihnen die besten gutenfreien Mehle vor und erklären ihre Anwendung.
>> mehr lesen