Frühjahrsfahrt in den Süden

Die Überfahrt von Ancona (Italien) nach Patras (Peloponnes/Griechenland) verlief nicht nur Wetter bedingt ruhig, sondern vor allem, weil das Schiff fast leer war. Die Bilder zeigen die (für uns wundervolle) Wirklichkeit einer vorösterlichen Überfahrt, die noch vor dem offiziellen Ferienbeginn liegt - einfach herrlich ...

Das Wetter auf der Peloponnes war zweigeteilt: Die erste Woche war es kühl mit einer frischen Brise aus Nord-West. Die zweite Woche drehte der Wind und brachte heiße Temperaturen aus der afrikanischen Wüste.